Kindermedienwelten

Editorial

 

Medien für Kinder repräsentieren und inszenieren thematische Welten unterschiedlichster Art. Zwei solcher Kindermedienwelten untersucht die neue Ausgabe von kids+media in zwei umfangreichen Beiträgen – zum einen die Welt der Grossstadt im Spiegel von Reiseführern, zum anderen die Welt des Fussballs, wie sie in der Hörspielserie Die Teufelskicker entworfen wird.
Im ersten Beitrag „Für Erwachsene verboten!“ Urbane Welten in Stadtführern für Kinder analysiert Remo Cadalbert Berlin-Reiseführer für Kinder und Jugendliche, die er im Kontext des seit Jahren boomenden Städtetourismus und des sich mehr und mehr ausdifferenzierenden Reisemarktes liest. Sein besonderes Augenmerk ist dabei darauf gerichtet, wie in den Reiseführern Urbanität dargestellt, verhandelt und letztlich produziert wird. Anhand von fünf sehr unterschiedlichen Reiseführern zeigt der Verfasser, dass diese für den praktischen Gebrauch bestimmten Bücher als Hybrid aus Reiseführer (Sachbuch) und fiktionaler Kinder- und Jugendliteratur anzusehen sind. Mit ihrer Mischung aus Information und Unterhaltung lassen sie sich dem Bereich des Edutainments zuordnen und sind für den praktischen Gebrauch bestimmt. 
Der zweite Beitrag Drei Meter im Abseits? Die Hörspielwelt der Teufelskicker im Kinderzimmer von Mischa Weber befasst sich mit der Kinderhörspielserie Teufelskicker, deren starke Fokussierung auf Fussball ihr Alleinstellungmerkmal ist. Die Protagonist*innen der Serie sind rund 10-jährige Kinder, deren Alltag um diesen Sport kreist. Typisch ist die Einbettung von (vermeintlichen) Live-Schaltungen und Berichten in die Handlung. Die Hörspielserie führt die Kinder an eine Fussballmedienrealität des passiv bleibenden Publikums heran. Die Hörspiele zeichnen sich zudem durch ein streng konservatives, heteronormatives, männlich dominiertes Wertesystem aus, in dem Leistung prioritär ist; obwohl vordergründig verurteilt sind Hass, Rassismus und Sexismus ständig präsent. 
Für redaktionelle Mitarbeit danken wir Lena Brun. Unseren Leser*innen  wünschen wir eine besinnliche Advents- und Weihnachtszeit, einen schönen Jahresausklang und einen guten Start ins 2021. Ingrid Tomkowiak verabschiedet sich mit dieser Ausgabe in den Ruhestand.
Das nächste Heft im Frühsommer wird sich mit Dystopien und Dark Futures befassen und wird das erste Heft sein, das vom neuen Herausgeberinnenteam Christine Lötscher und Meret Fehlmann betreut werden wird.

Die Herausgeberinnen
Meret Fehlmann und Ingrid Tomkowiak

 

 

„Für Erwachsene verboten!“
Urbane Welten in Stadtführern für Kinder

Remo Cadalbert

Beitrag herunterladen (PDF, 5052 KB)

Zusammenfassung

 

Drei Meter im Abseits?
Die Hörspielwelt der Teufelskicker im Kinderzimmer

Michael Weber

Beitrag herunterladen (PDF, 857 KB)

Zusammenfassung